Zwischen Utopie und Anpassung

Das Bauhaus in Oldenburg

27. April bis 4. August 2019 im Augusteum

 

Vier junge Männer brachen zwischen 1923 und 1927 aus Oldenburg und Ostfriesland nach Weimar bzw. Dessau auf, wo sie die freiheitlichen und innovativen Bauhaus-Ideen kennenlernten und auf individuelle Weise von ihnen geprägt wurden: Anhand der Lebensläufe und Werke von Hans Martin Fricke, Hermann Gautel, Karl Schwoon und Hin Bredendieck werden exemplarische Geschichten von Utopie, Anpassung, Emigration und der Nachwirkung des Bauhaus-Impulses bis in unsere Zeit erzählt.

Die Arbeiten der Bauhaus-Schüler werden mit den epochemachenden Werken der Bauhaus-Meister in Dialog gesetzt. Highlights sind herausragende Arbeiten von Wassily Kandinsky, Oskar Schlemmer, László Moholy-Nagy, Josef Albers, Ludwig Mies van der Rohe, Marcel Breuer, Marianne Brandt u.a.

Ausstellungsort: Augusteum, Elisabethstraße 1, 26135 Oldenburg
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10 18 Uhr
Öffnungszeiten an Feiertagen finden Sie hier.
Eintritt: 9 €, ermäßigt 6 €

Den Vorabflyer zur Ausstellung finden Sie hier.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Michael Imhof Verlag.

Das Forschungsprojekt "Das Bauhaus in Oldenburg" ist Ende 2016 gestartet und hat die Geschichte des Zusammenwirkens des Landesmuseums Oldenburg mit dem Bauhaus sowie das Wirken von vier Bauhäuslern aus Oldenburg und Ostfriesland untersucht.

Between Utopia and Adaptation

The Bauhaus in Oldenburg


From April 27 until August 4, 2019, Augusteum

 

From 1923 to 1927 four young men from Oldenburg and East Frisia started out to study at the famous Bauhaus school in Weimar and Dessau. There, liberal, innovative and progressive ideas were practised and left significant marks on the further lives of these young men. The biographies and works of Hans Martin Fricke, Hermann Gautel, Karl Schwoon and Hin Bredendieck are serving as examples to reconstruct the history of the impact of the Bauhaus style: Utopia, adaptation and emigration of its ideas had major influence worldwide, which remains to the present day.

Their works are going to be presented with highlights from famous Bauhaus artists like Wassily Kandinsky, Oskar Schlemmer, László Moholy-Nagy, Josef Albers, Ludwig Mies van der Rohe, Marcel Breuer, Marianne Brandt etc.

 

Exhibition site: Augusteum, Elisabethstraße 1, 26135 Oldenburg
Opening hours: Tuesday to Sunday: 10 am - 6 pm
Opening hours on holidays can be found here.
Entrance fee: 9 €, reduced 6 €

 

The exhibition is based on the research project "The Bauhaus in Oldenburg - Avantgarde in the Province"

The exhibition will be accompanied by a bilingual audioguide (Germ./Engl.).

The preview flyer to the exhibition can be found here.

Begleitprogramm zur Ausstellung

Öffentliche Führungen

So., 28. April, 11 12 Uhr
So., 5. Mai, 15 16 Uhr
Sa., 11. Mai, 14
15 Uhr
So., 19. Mai, 12 13 Uhr (Internationaler Museumstag)
So., 26. Mai, 11 – 12 Uhr
So., 2. Juni, 14 – 15 Uhr
Do., 6. Juni, 16 – 17 Uhr
So., 16. Juni, 12 – 13 Uhr
So., 23. Juni, 11 – 12 Uhr

Treffpunkt: Kasse Augusteum
Eintritt zzgl. 3 €

Schulprogramm

Die Ausstellung wird von einem umfassenden Schulprogramm begleitet.
Anmeldung: Tel. (04 41) 220 73 00 oder info@landesmuseum-ol.de

 

Kunstworkshop

"Urban-Sketching" – Bauhaus

In der Bauhaus-Ausstellung im Augusteum lassen wir uns von der markanten Bildund Formensprache der Bauhaus-Epoche inspirieren. Zeichnen schult unsere Wahrnehmung, durch das genaue Hinschauen nehmen wir unsere Welt sehr bewusst wahr und erfahren eine Gegenbewegung zum schnellen Konsum mit der Kamera oder dem Handy. In der Ausstellung skizzieren wir mit dem Bleistift, um die Blätter anschließend in der Kreativwerkstatt mit Aquarellfarben und Stiften zu kolorieren.

Bitte mitbringen: Zeichenblock oder Skizzenbuch und Lieblingsstifte.

Mit Susanne Krause, Künstlerin/Dipl.-Designerin

Sa., 4. Mai 2019, 14– 16.30 Uhr

Treffpunkt: Kasse Augusteum
18 €
max. 10 Personen

Anmeldung erforderlich
Anmeldung unter (0441) 220 73 44 oder info@landesmuseum-ol.de

Kunstworkshop

Visionen und Ideale von Künstlern im Bauhaus

Besinnt sich die aktuelle Kunst auf einen politischen Auftrag? In der Begehung der Ausstellung wollen wir in den Bildern nach Visionen suchen, mit denen wir heute in „Gesellschaft“ leben wollen. Auf den Spuren von Moholy-Nagy wollen wir mit Schablone und Raster reduzierte Formen für Raum und Körper entwickeln.

Mit Doris Garduhn, Künstlerin

Sa., 25. Mai und Sa., 29. Juni
jeweils 11 – 16 Uhr (mit Pause)

Treffpunkt: Kasse Augusteum, Praxisteil in der Kreativwerkstatt im Prinzenpalais
27 €
max. 12 Personen
Anmeldung erforderlich
Anmeldung unter (0441) 220 73 44 oder info@landesmuseum-ol.de

Weitere Veranstaltungen folgen ...

Mit freundlicher Unterstützung von

Unser Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie monatlich per E-Mail über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Neuigkeiten des Landesmuseums.

Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg Ihre personenbezogenen Daten für den Erhalt des Newsletters verarbeitet. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen und die Löschung Ihrer Daten verlangen.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr

HomeǀAnfahrt

Eintrittspreise:
6 €, 4 € ermäßigt
Kinder (7 - 17 Jahre): 1,50 €
Familienkarte: 10