Landesmuseum lässt Bauzaun neugestalten

Es kommt Farbe auf den Zaun!

Seit 2017 ist das historische Gebäude des ehemaligen Marstalls und der einstigen Hufschmiede an der Huntestraße 1a wegen Einsturzgefahr für die Nutzung gesperrt und von einem unansehnlichen Bauzaun umgeben. Da bislang ungewiss ist, wie mit dem baufälligen Gebäude verfahren werden soll, stellte das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg den Bauzaun nun der Graffiti Werkstatt Oldenburg als Eventfläche zur Verfügung.

Vier junge Sprüher aus der Region gestalteten die Fläche unter der Leitung des bekannten Oldenburger Graffiti-Künstlers Renke Harms neu. Sie waren eingeladen, zu experimentieren und sich kreativ auszuprobieren. Das Ergebnis sind vier völlig unterschiedliche Graffitis, die die Blicke auf den Leerstand und die ungeklärte Zukunft des Hauses lenken sollen, das dem Landesmuseum ehemals als Lager diente.

Die Graffiti Werkstatt ist eine Initiative des Präventionsrates der Stadt Oldenburg. Sprüher haben hier die Möglichkeit, legale Flächen für ihre Graffiti zu nutzen.

 

Unser Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie monatlich per E-Mail über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Neuigkeiten des Landesmuseums.

Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg Ihre personenbezogenen Daten für den Erhalt des Newsletters verarbeitet. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen und die Löschung Ihrer Daten verlangen.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr