Stellenangebot

Wissenschaftliches Volontariat

Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n wissenschaftliche/n Volontär/in (m/w/d). Das Volontariat ist auf zwei Jahre befristet.

Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte zählt zu den wichtigsten Kunstmuseen in Nordwestdeutschland und ist Teil des Betriebs Niedersächsische Landesmuseen Oldenburg.

Seine Sammlungen und Ausstellungen werden im Schloss, Augusteum und Prinzenpalais präsentiert – drei historischen Gebäuden im Zentrum der Universitätsstadt Oldenburg.

Das ausgeschriebene Volontariat ist vorrangig der Abteilung Kultur- und Landesgeschichte zugeordnet: Den Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit bildet die wissenschaftliche Unterstützung des Sammlungsleiters der Abteilung Kulturgeschichte in der Erschließung und Bearbeitung der Bestände sowie der Planung und Organisation der neu zu gestaltenden Dauerausstellung im Oldenburger Schloss.

Voraussetzungen sind:

  • ein mit Master oder Magistergrad abgeschlossenes Studium der Geschichte, Kulturanthropologie oder empirische Kulturwissenschaften und exzellente Fachkenntnisse
  • Erfahrungen in der Museumsarbeit, die durch Praktika und/oder Werkverträge erworben wurden
  • schnelle Auffassungsgabe, Einsatzbereitschaft, Selbständigkeit, hohe Belastbarkeit, Flexibilität, Kreativität, Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Publikationserfahrung (durch die Mitarbeit an der Redaktion von Museumspublikationen und/oder die Veröffentlichung eigener kulturhistorischer oder kulturwissenschaftlicher Textbeiträge).

Erwünscht sind ferner:

  • Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Archivalien und der wissenschaftlichen Recherche
  • sehr gute Englisch-, Italienisch- und/oder Niederländischkenntnisse
  • Erfahrungen in der Anwendung der Datenbank MuseumPlus
  • digitale Kompetenz, insbesondere in Hinblick auf digitale Museumsformate
  • konservatorische oder restauratorische Grundkenntnisse im Umgang mit historischem Kulturgut

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur Mitarbeit in dem engagierten Team unseres Hauses, eine vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe mit eigenen Verantwortungsbereichen und eine Vergütung in Höhe von 50 v.H. des Entgelts der Entgeltgruppe 13 Stufe 1 TV-L.

Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg fördert die Gleichstellung und begrüßt daher alle Bewerbungen, unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Bewerbungen von Männern werden besonders begrüßt.

Der beruflichen Teilhabe von schwerbehinderten Beschäftigten sehen sich die Landesmuseen Oldenburg in besonderer Weise verpflichtet. Bewerbungen schwerbehinderter Personen werden bei gleicher Eignung und nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung der Interessen bereits in das Bewerbungsschreiben aufzunehmen.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung – ohne Portraitfoto – bis zum 20. Oktober 2022 mit dem Stichwort „Volontariat LMO“ an bewerbung@landesmuseen-ol.de (in einem PDF mit einer Größe von max. 10 MB).

Die Unterlagen werden nach den abgeschlossenen Besetzungsverfahren im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) vernichtet.

 

Wir suchen ...

Freie Honorarkräfte (m/w/d) im Bereich Bildung und Vermittlung

 

Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg sucht engagierte freie Honorarkräfte (m/w/d) im Bereich Bildung und Vermittlung.

Das Schloss ist das Zentrum des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg und Wahrzeichen der Stadt und des Landes Oldenburg. Graf Anton Günther ließ die mittelalterliche Burg ab 1607 zum repräsentativen Residenzschloss umbauen. Die historischen Prunkräume, rund 800 kulturgeschichtliche Exponate vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert bilden die Basis der Sammlung. Bedeutende Sonderausstellungen und die Abteilung Kunstgewerbe und Design erweitern das Spektrum.

Wir suchen engagierte Honorarkräfte, die im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit Kindergarten- und Schulprogramme sowie Kindergeburtstage in den Themenbereichen Geschichte/Landesgeschichte konzipieren und durchführen. Sie sollten Interesse an den Themen des Hauses haben sowie Freude an der Vermittlung und dem Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen mitbringen. Idealerweise haben Sie bereits Erfahrung in diesem Tätigkeitsfeld.

Wir freuen uns über Ihre Ideen, weitere methodisch-didaktische und fachliche Perspektiven und/oder besondere Erfahrungen mit bestimmten Zielgruppen.

Bei Interesse wenden Sie sich mit einem kurzen Motivationsschreiben und Lebenslauf per E-Mail an: d.korte@landesmuseen-ol.de oder telefonisch unter: 0441 40570 442

Stellenausschreibung

Im Schlossgarten Oldenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines Gärtners (m/w/d) -Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau-Entgeltgruppe 5 TV-L

im Rahmen einer 35-Stunden-Stelle befristet für ein Jahr zu besetzen.

Der denkmalgeschützte Schlossgarten Oldenburg, zu dem auch das Eversten Holz gehört, ist Teil des Betriebs Niedersächsische Landesmuseen Oldenburg und gehört zu den bedeutenden historischen Parkanlagen Deutschlands.

Der Arbeitsplatz umfasst im Wesentlichen folgende Aufgabenbereiche:

  • Pflege und Unterhaltung der Rasen-, Gehölz- und Beetflächen
  • Gehölz- und Baumschnitt
  • Staudenpflege
  • Pflanzarbeiten sowie alle landschaftsgärtnerischen Arbeiten
  • Gelegentlicher Dienst an Wochenenden und bei Sonderveranstaltungen

Qualifikation und sonstige Anforderungen

  • Abgeschlossene Ausbildung als Gärtner/in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Baumpflege
  • Fähigkeit zum selbständigen, sorgfältigen und sensiblen Arbeiten
  • Fahrerlaubnis der Klasse C 1
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen
  • Zuverlässigkeit, großes Engagement, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und physische Belastbarkeit
  • Spaß und Motivation am Beruf

Der Betrieb Niedersächsische Landesmuseen Oldenburg möchte die Vielfalt der Gesellschaft widerspiegeln und fördert die berufliche Gleichstellung von Personen, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, sexueller Orientierung, körperlichen Voraussetzungen und weiteren Eigenschaften. Aus diesem Grund erwarten wir von Ihnen Offenheit für die Vielfalt der Besuchenden und Bereitschaft, sich auf unterschiedliche Bedürfnisse von Personengruppen einzustellen.

Der Betrieb strebt den Abbau einer Unterrepräsentanz nach dem Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) an und fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter. Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt.

Der beruflichen Teilhabe von schwerbehinderten Beschäftigten sehen sich die Landesmuseen Oldenburg in besonderer Weise verpflichtet. Bewerbungen schwerbehinderter Personen werden bei gleicher Eignung und nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie, eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung der Interessen bereits in das Bewerbungsschreiben aufzunehmen.

Wir bitten um Verständnis, dass Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden, wenn ihnen ein frankierter adressierter Freiumschlag beiliegt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Schlossgartens Oldenburg, Frau Trixi Stalling, 0441-9558957.

Richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 04.10.2022 (Eingangsschluss) an den Schlossgarten Oldenburg, z.H. Frau Stalling, Gartenstraße 37,26122 Oldenburg.

Die Unterlagen werden nach den abgeschlossenen Besetzungsverfahren im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) vernichtet.

Unser Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie monatlich per E-Mail über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Neuigkeiten des Landesmuseums.

Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg Ihre personenbezogenen Daten für den Erhalt des Newsletters verarbeitet. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen und die Löschung Ihrer Daten verlangen.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr