Zum Hauptinhalt springen

Am Landesmuseum Kunst & Kultur Oldenburg ist aktuell folgende Stelle zu besetzen:

Das Landesmuseum Kunst & Kultur Oldenburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) für den Bereich Bildung und Vermittlung

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle mit einer Teilzeitbeschäftigung im Umfang von 50 % nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Eine Erhöhung des Stundenumfangs auf 100 % wird für 2025 angestrebt.

Das Landesmuseum Kunst & Kultur ist Teil des Betriebs Niedersächsische Landesmuseen Oldenburg und befindet sich in dem historischen Ensemble aus Schloss, Augusteum und Prinzenpalais im Zentrum der Universitätsstadt Oldenburg. Es umfasst die Abteilungen Kulturgeschichte, Kunstgewerbe/Design und Bildende Kunst (Galerie Alte Meister und Galerie Neue Meister des
19. und 20. Jh.). Neben dem Landesmuseum Kunst & Kultur gehören auch das Landesmuseum Natur und Mensch sowie der Schlossgarten und das Eversten Holz zum Betrieb.

Zu Ihrem Aufgabenbereich gehören:

  • Inhaltliche, methodische und didaktische Aufarbeitung museumsrelevanter Themen
  • Erstellung von Begleitprogrammen für Sonderausstellungen
  • Entwicklung, Organisation und Durchführung zielgruppenorientierter Veranstaltungsformate, auch im Hinblick auf Diversität und Inklusion
  • Anleitung und Koordination freier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Kooperation mit Schulen, öffentlichen Bildungseinrichtungen und Verbänden
  • Erschließung neuer Zielgruppen/Audience-Development, Aufbau von Kontakten zu unterschiedlichen Communities zur partizipativen Zusammenarbeit

Wir erwarten:

  • Ein abgeschlossenes Universitäts- oder Hochschulstudium (Master) in den Fachrichtungen Museumspädagogik, Kunstpädagogik, Kulturvermittlung und/oder Kunstwissenschaft/Kunstgeschichte
  • Nachgewiesene Berufserfahrung in der musealen Vermittlung
  • Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von partizipativen, diversitätsorientierten, medienbasierten und inklusiven Vermittlungsangeboten für heterogene Zielgruppen
  • Kenntnisse der aktuellen Diskurse und Themen im Bereich Bildung und Vermittlung
  • Konzeptions- und Planungsfähigkeit
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Ein hohes Maß an Flexibilität, Bereitschaft im Rahmen von Veranstaltungen auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten zur Verfügung zu stehen (Abend- und Wochenendveranstaltungen)

Wünschenswert:

  • Kenntnisse im Bereich der digitalen Vermittlung

Wir bieten:

  • Ein interessantes, vielfältiges und entwicklungsfähiges Aufgabenfeld
  • Eine leistungsgerechte Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L
  • Ein motiviertes Team, das sich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen freut

Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg fördert die Gleichstellung und begrüßt daher alle Bewerbungen, unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Der Betrieb strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz i.S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Männern besonders erwünscht.

Der beruflichen Teilhabe von schwerbehinderten Beschäftigten sehen sich die Landesmuseen Oldenburg in besonderer Weise verpflichtet. Bewerbungen schwerbehinderter Personen werden bei gleicher Eignung und nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie, den Hinweis auf eine Behinderung/Gleichstellung zur Wahrung der Interessen ggf. bereits in das Bewerbungsschreiben aufzunehmen.

Bei Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle kontaktieren Sie bitte den Direktor Prof. Dr. Rainer Stamm unter 0441 40570-401 oder r.stamm@landesmuseen-ol.de.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung – ohne Portraitfoto – bis zum 21.04.2024 mit dem Stichwort „Bildung und Vermittlung“ an bewerbung@landesmuseen-ol.de (in einem PDF mit einer Größe von max. 10 MB).

Die Unterlagen werden nach den abgeschlossenen Besetzungsverfahren im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) vernichtet.