Neu in der Sammlung

Zwei neue und durch ihre originale Rahmung besonders repräsentative Porträts erhielt das Landesmuseum als Geschenke aus Privatbesitz. Sie hängen mittlerweile im Roten Salon des Oldenburger Schlosses. Es handelt sich um die Gegenstücke zweier herzoglicher Brüder, nämlich der Prinzen Wilhelm August (1753–1774) und seines zwei Jahre jüngeren Bruders Peter Friedrich Ludwig von Holstein-Gottorf
(1755–1829), der später einmal Herzog von Oldenburg werden sollte. Beide Gemälde wurden von dem Schweizer Künstler Emanuel Handmann (1718–1781) 1769 in Bern gemalt. Die beiden verwaisten Brüder hielten sich seit 1765 mit ihrem Hauslehrer Carl Friedrich von Staal in der Schweiz auf und wurden dort mit den Idealen der Aufklärung vertraut gemacht. Einer ihrer Lehrer war der Philosoph Albrecht von Haller. Die Gemälde sind als Gegenstücke aufgefasst und zeigen die jungen Männer im Alter von 16 und 14 Jahren. Sie sind durch Bücher, Globus und ähnliche Requisiten als „bildungsbeflissen“ dargestellt, was zweifellos im Interesse der Auftraggeber (Haus Holstein-Gottorf) gelegen haben dürfte. Der ältere Bruder sollte bereits fünf Jahre später durch einen Sturz vom Mast eines russischen Kriegsschiffes einen frühen Seemannstod erleiden. Peter Friedrich Ludwig dagegen musste im Alter von 30 Jahren für seinen geisteskranken Cousin Friedrich Wilhelm von Holstein-Gottorf (1754–1823) die Regierung übernehmen und trat an dessen Stelle als „Administrator“ für seinen Verwandten die Nachfolge im Fürstbistum Lübeck und im Herzogtum Oldenburg an. Den Herzogstitel durfte er übrigens erst nach dem Tod des Cousins führen.

Unser Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie monatlich per E-Mail über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Neuigkeiten des Landesmuseums.

Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg Ihre personenbezogenen Daten für den Erhalt des Newsletters verarbeitet. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen und die Löschung Ihrer Daten verlangen.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr

HomeǀAnfahrt

Eintrittspreise:
6 €, 4 € ermäßigt
Kinder (7 - 17 Jahre): 1,50 €
Familienkarte: 10