Marmorsaal

Der Marmorsaal wurde in den 1760er Jahren im Auftrag des leitenden Ministers Graf Holmer erbaut und nach seiner Fertigstellung als Festsaal genutzt. 1778 veranstaltete Großherzog Friedrich August (1711-1785) hier anlässlich seines Geburtstages einen Maskenball, an dem 300 Oldenburger Bürger teilnahmen. Die oldenburgische Prinzessin Amalie (1818-1875) und der griechische König Otto I. (1815-1867) wurden 1836 hier getraut. Die Bezeichnung "Marmorsaal" ist etwas irreführend, da die Wandverkleidung aus Stuckgips besteht, der 1836 angebracht wurde.

Unser Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie monatlich per E-Mail über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Neuigkeiten des Landesmuseums.

Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg Ihre personenbezogenen Daten für den Erhalt des Newsletters verarbeitet. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen und die Löschung Ihrer Daten verlangen.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr

HomeǀAnfahrt

Eintrittspreise:
6 €, 4 € ermäßigt
Kinder (7 - 17 Jahre): 1,50 €
Familienkarte: 10