Veranstaltungen

bis:
    Mai 2019
  • 21.05.2019
    19 Uhr
    Schloss

    Buchvorstellung: "Das Bauhaus gibt es nicht"

    Schloss
    Eintritt 6 €

    Wulf Herzogenrath, Kunsthistoriker und ehemaliger Leiter der Kunsthalle Bremen, hat ausgewählte Texte aus seiner langen Beschäftigung mit dem Thema als Autor und Kurator im Alexander Verlag Berlin unter dem provozierenden Titel „Das Bauhaus gibt es nicht“ veröffentlicht. Um die noch immer vorherrschende Idee von DEM Bauhaus zu widerlegen, deckt Herzogenrath Grundlegendes und Gegensätzliches auf und verdeutlicht die Vielschichtigkeit und den Wandel der 1919 von Walter Gropius in Weimar gegründeten und 1933 in Berlin durch die Nationalsozialisten geschlossenen Schule. Seine spannenden Ein- und Ansichten wird Herzogenrath im Gespräch mit Museumsdirektor Prof. Dr. Rainer Stamm darlegen.

    Mehr lesen...
  • 24.05.2019
    15 Uhr

    Wochenend-Workshop: Das Bauhaus in der Gesellschaft

    Kosten 95 € (inkl. Material)
    Info u. Anmeldung unter Tel. (0441) 999 08 40, info@werkschule.de www.werkschule.de

    Anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums lädt die Werkschule dazu ein, für ein Wochenende in die Historie, die Werkstätten und den experimentellen Geist der legendären Gestaltungs-Schule einzutauchen und selbst in Bauhaus-Manier gestalterisch tätig zu werden. In drei Werkräumen – Holz, Keramik, Grafik / Typografie – können Interessierte mit Design-Profis planen, entwerfen und verwerfen, experimentieren und realisieren. Die Kurse beginnen mit einer Führung durch die Ausstellung „Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg“. Sie finden im Rahmen des Projekts „Bauhaus der Gesellschaft“ statt.

    Mehr lesen...
  • 24.05.2019
    ab 15 Uhr
    Augusteum

    Neu am Bauhaus: Porzellanfolie

    Augusteum
    95 €
    Bitte melden Sie sich in der Werkschule e.V. unter Tel. 0441/9990840 oder info@werkschule.de an

    1923 war für Walter Gropius klar: Die Industrie ist die bestimmende Kraft der Zeit. „Kunst und Technik – Eine neue Einheit" – mit diesem Leitsatz formuliert er vor fast 100 Jahren eine Prämisse, die das Bauhaus bis heute prägt.

    Mehr lesen...
  • 24.05.2019
    ab 15 Uhr
    Augusteum

    Deine Idee, dein Entwurf, dein Design

    Augusteum
    95 €
    Bitte melden Sie sich in der Werkschule e.V. unter Tel. 0441/9990840 oder info@werkschule.de an

    „Es gibt doch alles schon!" Wozu brauchen wir eigentlich den einmillionsten Entwurf eines Sitzmöbels? Ganz einfach: Weil er etwas im Umfeld verändert oder weil er auf Veränderungen reagiert – das macht ihn interessant und bedeutsam.

    Mehr lesen...
  • 24.05.2019
    ab 15 Uhr
    Augusteum

    Von der Linie zur Fläche zum Wort

    Augusteum
    95 €
    Bitte melden Sie sich in der Werkschule e.V. unter Tel. 0441/9990840 oder info@werkschule.de an

    Schrift und Grafik sind im Alltag so selbstverständliche Kommunikationsformen, dass wir sie nur wahrnehmen, wenn uns etwas stört oder besonders heraussticht. Mit seinen Entwürfen für Plakate, Buchcover, Logos und andere grafische Werke gab das Bauhaus wesentliche Impulse für unser heutiges Grafikdesign und wurde zur Keimzelle für die Bewegung der „Neuen Typographie“.

    Mehr lesen...
  • 25.05.2019
    11 – 16 Uhr
    Augusteum

    Kunstworkshop: Visionen und Ideale von Künstlern im Bauhaus

    Augusteum
    27 €
    max. 12 Personen
    Anmeldung erforderlich
    Anmeldung unter (0441) 40570-444 oder info@landesmuseum-ol.de
    Treffpunkt: Kasse Augusteum

    Besinnt sich die aktuelle Kunst auf einen politischen Auftrag? In der Begehung der Ausstellung wollen wir in den Bildern nach Visionen suchen, mit denen wir heute in „Gesellschaft“ leben wollen.

    Mit Doris Garduhn, Künstlerin

    Mehr lesen...
  • 25.05.2019
    15 – 17 Uhr
    Schloss

    Kinderkurs: Aufgepasst ihr Ritter!

    Schloss
    9 € inkl. Material
    max. 8 Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren
    Anmeldung erforderlich
    Anmeldung unter (0441) 40570-444 oder info@landesmuseum-ol.de
    Treffpunkt: Kasse Schloss

    Kennt ihr euch aus im Mittelalter? Wie wurde man ein echter Ritter? Wie sah das Leben in einer Stadt wie Oldenburg aus? Im Oldenburger Schloss finden wir viele Spuren von den Rittern, die einst hier lebten. Jedes Kind kann seinen gebastelten Schild mit nach Hause nehmen.

    Mit Maren Torhoff, Kunsthistorikerin M.A.

    Mehr lesen...
  • 26.05.2019
    11 – 12 Uhr
    Augusteum

    Öffentliche Führung durch die Ausstellung "Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg"

    Augusteum
    Eintritt zzgl. 3 €
    Treffpunkt: Kasse Augusteum

    Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg

    27. April bis 4. August 2019

    im Augusteum

     

    Vier junge Männer brachen zwischen 1923 und 1927 aus Oldenburg und Ostfriesland nach Weimar bzw. Dessau auf, wo sie die freiheitlichen und innovativen Bauhaus-Ideen kennenlernten und auf individuelle Weise von ihnen geprägt wurden: Anhand der Lebensläufe und Werke von Hans Martin Fricke, Hermann Gautel, Karl Schwoon und Hin Bredendieck werden exemplarische Geschichten von Utopie, Anpassung, Emigration und der Nachwirkung des Bauhaus-Impulses bis in unsere Zeit erzählt.

    Mehr lesen...
  • 28.05.2019
    18 – 19.30 Uhr
    Schloss

    Woher kommst du? Einblicke in die Provenienzforschung

    Schloss
    Eintritt frei

    Am 28. Mai 2019 begrüßen Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, und das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Forschung made in Niedersachsen“ die Provenienzforscherin Dr. Claudia Andratschke und Provenienzforscher Dr. Marcus Kenzler sowie den wissenschaftlichen Mitarbeiter Christopher M. Galler und die wissenschaftliche Mitarbeiterin Jennifer Tadge. Im Gespräch geben sie einen Einblick in ihre Arbeitsfelder der Provenienzforschung in Museen. Im Anschluss hat das Publikum die Möglichkeit, mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ins Gespräch zu kommen.

     

    Der Eintritt ist frei. Die Türen öffnen 45 Minuten vor Beginn. Aus Höflichkeit gegenüber den Vortragenden schließen wir den Einlass mit Beginn der Veranstaltung. Bitte beachten Sie, dass die Plätze begrenzt sind. Am Ende der Veranstaltung sind Sie herzlich zu einem Imbiss eingeladen.

    Mehr lesen...
  • 29.05.2019
    18.30 Uhr

    Bauhaus im Kino: Vom Bauen der Zukunft

    Casablanca Gaststätten, Kultur und Kino GmbH

    Ein Dokumentarfilm über die Entstehung des Bauhauses, das Ausbildungskonzept, seinen Wandel und den. Einfluss auf modernes Wohnen.

     

    Von Niels Bolbrinker und Thomas Tielsch, D 2018, 90 Min.

    Mehr lesen...
  • Juni 2019
  • 01.06.2019
    14 – 16 Uhr
    Prinzenpalais

    Familienzeit: Land-Art im Schlossgarten

    Prinzenpalais
    8 € pro Elternteil/Großelternteil, 4 € pro Kind
    max. 12 Personen, für Kinder von 6 bis 12 Jahren
    Anmeldung erforderlich
    Anmeldung unter (0441) 40570-444 oder info@landesmuseum-ol.de
    Treffpunkt: Kasse Prinzenpalais

    Mit Blättern, Stöcken, Moos und einigen Hilfsmitteln vor Ort wollen wir im Schlossgarten Bilder, Zwergengärten oder Tiere entstehen lassen. Lasst euch von der Natur begeistern!

    Bitte Fotoapparat und Handys für Fotos mitbringen!

    Mit Heike Seiferth, Dipl.-Kunsttherapeutin/Kunstpädagogin

    Mehr lesen...
  • 02.06.2019
    14 – 15 Uhr
    Augusteum

    Öffentliche Führung durch die Ausstellung "Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg"

    Augusteum
    Eintritt zzgl. 3 €
    Treffpunkt: Kasse Augusteum

    Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg

    27. April bis 4. August 2019

    im Augusteum

     

    Vier junge Männer brachen zwischen 1923 und 1927 aus Oldenburg und Ostfriesland nach Weimar bzw. Dessau auf, wo sie die freiheitlichen und innovativen Bauhaus-Ideen kennenlernten und auf individuelle Weise von ihnen geprägt wurden: Anhand der Lebensläufe und Werke von Hans Martin Fricke, Hermann Gautel, Karl Schwoon und Hin Bredendieck werden exemplarische Geschichten von Utopie, Anpassung, Emigration und der Nachwirkung des Bauhaus-Impulses bis in unsere Zeit erzählt.

    Mehr lesen...
  • 02.06.2019
    15 – 16 Uhr
    Schloss

    Öffentliche Führung im Schloss

    Schloss
    Eintritt zzgl. 3 €
    Treffpunkt: Kasse Schloss

    Rundgang durchs Oldenburger Schloss.

  • 06.06.2019
    15 – 17 Uhr
    Schloss

    Kinderkurs: Wie im Märchen

    Schloss
    8 € (inkl. Material)
    max. 10 Kinder von 8 bis 10 Jahren
    Anmeldung erforderlich
    Anmeldung: (0441) 40570-444 oder info@landesmuseum-ol.de
    Treffpunkt: Kasse Schloss

    Wir wandeln auf den Spuren der Brüder Grimm durchs Schloss und schreiben unser eigenes Märchen. Dabei entdecken wir wundersame Dinge und geheime Gänge und können in Kostümen Teile der Geschichte nachspielen. Am Ende wird jedes Kind die Erstausgabe des eigenen Märchens mit nach Haus nehmen.

    Mit Kerstin Holtfort

    Mehr lesen...
  • 06.06.2019
    16 – 17 Uhr
    Augusteum

    Öffentliche Führung durch die Ausstellung "Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg"

    Augusteum
    Eintritt zzgl. 3 €
    Treffpunkt: Kasse Augusteum

    Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg

    27. April bis 4. August 2019

    im Augusteum

     

    Vier junge Männer brachen zwischen 1923 und 1927 aus Oldenburg und Ostfriesland nach Weimar bzw. Dessau auf, wo sie die freiheitlichen und innovativen Bauhaus-Ideen kennenlernten und auf individuelle Weise von ihnen geprägt wurden: Anhand der Lebensläufe und Werke von Hans Martin Fricke, Hermann Gautel, Karl Schwoon und Hin Bredendieck werden exemplarische Geschichten von Utopie, Anpassung, Emigration und der Nachwirkung des Bauhaus-Impulses bis in unsere Zeit erzählt.

    Mehr lesen...
  • 06.06.2019
    18.30 Uhr
    Prinzenpalais

    Vortrag: Nicht nur Bauhaus – Neues Bauen in (Ost-)Mitteleuropa

    Prinzenpalais
    Eintritt frei

    Der Vortrag richtet den Blick auf das östliche Europa, wo nach dem Ersten Weltkrieg in neu konstituierten Staaten wie Polen oder der Tschechoslowakei das Neue Bauen zum Symbol von Fortschritt und wirtschaftlichem Erfolg wurde. Kaum bekannt ist, dass – ungeachtet aller politischen Antagonismen – über die Grenzen hinweg enge künstlerische Verbindungen bestanden, beispielsweise zwischen der Breslauer und der Warschauer Architektenszene.

     

    Vortrag von Beate Störtkuhl, Kunsthistorikerin und Wissenschaftskoordinatorin am Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen

    Mehr lesen...
  • 13.06.2019
    15 – 17 Uhr
    Augusteum

    Kinderkurs: Wir sind die Roboter

    Augusteum
    8 €
    max. 10 Kinder, von 8-12 Jahren
    Treffpunkt Kasse Augusteum, Praxisteil im Prinzenpalais
    Anmeldung erforderlich
    Anmeldung unter (04 41) 40570-444 oder info@landesmuseum-ol.de

    Wir machen eine Rallye durchs Museum und entdecken dabei die Künstler und Designer vom Bauhaus. Findest du die Figuren von Oskar Schlemmer? Sind sie noch Mensch oder schon Maschine? Aus Recyclingmaterial fertigen wir selber ungewöhnliche Figuren, Tänzer oder Roboter.

     

    Mit Katja Reiche, Diplom-Designerin

    Mehr lesen...
  • 15.06.2019
    Schloss

    Beginn: Minimalistische Gemütlichkeit – Ein Bauhaus zum Anfassen

    Schloss
    Eintritt frei
    Weitere Informationen werden über die Facebookseite des Landesmuseums bekanntgegeben.

    Gemütlicher als ein Wohnwagen, günstiger als ein Haus – Tiny Houses finden den Kompromiss. Die kleinen Häuser sind innovativ und modern – und stehen damit in Verbindung zum Bauhaus-Stil. Ein solches Mini-Haus steht in der zweiten Junihälfte im Schlossinnenhof zur Besichtigung offen. Zweimal täglich wird eine begleitete Begehung angeboten. An den Wochenenden ist der Entwickler der Idee des Tiny Houses Florian Schick auch vor Ort.

    Mehr lesen...
  • 16.06.2019
    11 – 16 Uhr
    Schloss

    Tanzworkshop: Barocktanz-ABC – Courante: Tanz der Könige …

    Schloss
    27 €
    max. 16 Personen
    Anmeldung erforderlich
    Anmeldung unter (0441) 40570-444 oder info@landesmuseum-ol.de
    Treffpunkt: Kasse Schloss

    Vor dem Menuett war im 17. Jahrhundert die Courante der bevorzugte Gesellschaftstanz. Sie vermittelt ein Gefühl von Noblesse und soll der Lieblingstanz von Ludwig XIV. gewesen sein.

    11 – 16 Uhr (mit Pause)

    Mit Iris-Michaela Schmidtmann, Dipl.-Tanztherapeutin, historischer Tanz

    Mehr lesen...
  • 16.06.2019
    12 – 13 Uhr
    Augusteum

    Öffentliche Führung durch die Ausstellung "Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg"

    Augusteum
    Eintritt zzgl. 3 €
    Treffpunkt: Kasse Augusteum

    Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg

    27. April bis 4. August 2019

    im Augusteum

     

    Vier junge Männer brachen zwischen 1923 und 1927 aus Oldenburg und Ostfriesland nach Weimar bzw. Dessau auf, wo sie die freiheitlichen und innovativen Bauhaus-Ideen kennenlernten und auf individuelle Weise von ihnen geprägt wurden: Anhand der Lebensläufe und Werke von Hans Martin Fricke, Hermann Gautel, Karl Schwoon und Hin Bredendieck werden exemplarische Geschichten von Utopie, Anpassung, Emigration und der Nachwirkung des Bauhaus-Impulses bis in unsere Zeit erzählt.

    Mehr lesen...
  • 16.06.2019
    12 – 14 Uhr
    Schloss

    Schlossgarten: Schloss und Garten

    Schloss
    9 €
    Anmeldung erforderlich
    Anmeldung unter (0441) 40570-444 oder info@landesmuseum-ol.de
    Treffpunkt: Kasse Schloss

    Nach einem Rundgang durch die historischen Räume des Schlosses führt der Weg in den Garten, der mit dem Schloss ursprünglich ein enges bauliches Ensemble bildete.

    Bei Regen und Unwetter muss die Führung leider ausfallen.

    Mit Christine Krahl, Stadt- und Kirchenführerin

    Mehr lesen...
  • 16.06.2019
    15 – 16 Uhr
    Prinzenpalais

    Öffentliche Führung im Prinzenpalais: Der stille Hintergrund

    Prinzenpalais
    Eintritt zzgl. 3 €
    Treffpunkt: Kasse Prinzenpalais

    Architektur in der Kunst

    Mehr lesen...
  • 18.06.2019
    19 Uhr

    Bauhaus-Talk: #bauhausundich: Design

    Eintritt frei
    Kulturhalle am Pferdemarkt

    Im Design ist das Bauhaus seit 100 Jahren hochaktuell. Über die Gründe sprechen Sibylle und Fritz Haase vom „Atelier für Gestaltung“. Sie haben die Briefmarke zum Jubiläum gestaltet. Boris Niemann von der Oldenburger Kommunikationsagentur Stockwerk2 erläutert, wie ihn das Bauhaus im täglichen Denken und Handeln beeinflusst. Und Jochen Müller erklärt, warum sein Unternehmen Müller Möbelwerkstätten sich weiterhin vom Bauhaus-Stil inspirieren lässt.

     

    Kulturhalle am Pferdemarkt

    Mehr lesen...
  • 22.06.2019
    11 – 12.30 Uhr
    Schloss

    Schlossgarten: Wat hebbt de Herrschop ut’n Schlott un de annern Lüüd in us Goorn belevt?

    Schloss
    9 €
    Treffpunkt: Kasse Schloss

    Der Garten war zunächst ein Refugium für seinen Erbauer, Peter Friedrich Ludwig, seine Familie und seine engsten Vertrauten. In der Zeit seiner Nachfahren durften auch Bürger der Stadt an diesem wunderbaren Naturerlebnis teilhaben und der Park machte eine Entwicklung vom Fürstengarten zum Volksgarten. Darüber gibt es viele Geschichten zu erzählen.

    Potpourri aus Platt- und Hochdeutsch

    Mit Elke Wendeln, Stadtführerin

    Mehr lesen...
  • 22.06.2019
    15 – 16 Uhr
    Schloss

    Kostümführung durch die Kabinettausstellung "Graf Anton Günther und sein Weserzoll"

    Schloss
    Eintritt zzgl. 3 €
    Treffpunkt: Kasse Schloss

    Ab 24. März 2019

    im Oldenburger Schloss

    Die Kabinettausstellung im Oldenburger Schloss zeigt am Beispiel des Weserzolls alle Regierungsprinzipien Graf Anton Günthers beispielhaft auf. Zur Ansicht kommen hauseigene Bestände wie Portraits, Gnadenpfennige, Konterfeibüchsen und Münzen, aber auch Archivalien des Landesarchivs Oldenburg.

    Mehr lesen...
  • 23.06.2019
    11 – 12 Uhr
    Augusteum

    Öffentliche Führung durch die Ausstellung "Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg"

    Augusteum
    Eintritt zzgl. 3 €
    Treffpunkt: Kasse Augusteum

    Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg

    27. April bis 4. August 2019

    im Augusteum

     

    Vier junge Männer brachen zwischen 1923 und 1927 aus Oldenburg und Ostfriesland nach Weimar bzw. Dessau auf, wo sie die freiheitlichen und innovativen Bauhaus-Ideen kennenlernten und auf individuelle Weise von ihnen geprägt wurden: Anhand der Lebensläufe und Werke von Hans Martin Fricke, Hermann Gautel, Karl Schwoon und Hin Bredendieck werden exemplarische Geschichten von Utopie, Anpassung, Emigration und der Nachwirkung des Bauhaus-Impulses bis in unsere Zeit erzählt.

    Mehr lesen...
  • 23.06.2019
    12 – 13 Uhr
    Prinzenpalais

    Öffentliche Führung durch die Kabinettschau "Ernst Wilhelm Nay – Arbeiten auf Papier"

    Prinzenpalais
    Eintritt zzgl. 3 €
    Treffpunkt: Kasse Prinzenpalais

    Kabinettschau

    Ernst Wilhelm Nay - Arbeiten auf Papier

    13.04. – 28.07.2019

    im Prinzenpalais

     

    Im Zentrum der Kabinettschau stehen die in der frühen Nachkriegszeit entstandenen farbigen Lithographien und Aquatinta-Blätter von Ernst Wilhelm Nay (1902–1968). Mit seinen „Hekate“-, den „fugalen“ und den rhythmischen Bildern sowie mit den berühmten Scheiben- oder den spät entstandenen Augenbildern eroberte sich Nay in der Nachkriegszeit einen festen Platz im Kanon der Kunstgeschichte.

    Mehr lesen...
  • 26.06.2019
    16 Uhr
    Augusteum

    Künstlergespräch: Bühnenbild heute und einst

    Augusteum
    Eintritt 3 €
    Anmeldung erforderlich
    Anmeldung: (0441) 40570-400 oder info@landesmuseum-ol.de

    Lars Unger studierte Bühnenbild und Freie Kunst an der Academie Minerva in Groningen und an der HFBK Hamburg. Er arbeitete u.a. an der Deutschen Oper Berlin, auf Kampnagel, bei Cirkus Cirkör in Stockholm und für die Kammeroper Zwolle. Mit seiner Performance-Gruppe BOSMOS entwickelt er Aufführungen ohne Darsteller. Ihr Projekt „The Black Performance“ hat in der Spielzeit 2019 / 20 am Oldenburgischen Staatstheater Premiere. Ungers freie Arbeiten waren zuletzt in der Ausstellung „Formt und färbt Euch!“ im Kunstforum der Werkschule Oldenburg zu sehen.

     

    Künstlergespräch mit Lars Unger

    Mehr lesen...
  • 29.06.2019
    11 – 16 Uhr
    Augusteum

    Kunstworkshop: Visionen und Ideale von Künstlern im Bauhaus

    Augusteum
    27 €
    max. 12 Personen
    Anmeldung erforderlich
    Anmeldung unter (0441) 40570-444 oder info@landesmuseum-ol.de
    Treffpunkt: Kasse Augusteum

    Besinnt sich die aktuelle Kunst auf einen politischen Auftrag? In der Begehung der Ausstellung wollen wir in den Bildern nach Visionen suchen, mit denen wir heute in „Gesellschaft“ leben wollen. Auf den Spuren von Moholy-Nagy wollen wir mit Schablone und Raster reduzierte Formen für Raum und Körper entwickeln.

    Mit Doris Garduhn, Künstlerin

    Mehr lesen...
  • 30.06.2019
    Schloss

    Ende: Minimalistische Gemütlichkeit – Ein Bauhaus zum Anfassen

    Schloss
    Eintritt frei
    Weitere Informationen werden über die Facebookseite des Landesmuseums bekanntgegeben.

    Gemütlicher als ein Wohnwagen, günstiger als ein Haus – Tiny Houses finden den Kompromiss. Die kleinen Häuser sind innovativ und modern – und stehen damit in Verbindung zum Bauhaus-Stil. Ein solches Mini-Haus steht in der zweiten Junihälfte im Schlossinnenhof zur Besichtigung offen. Zweimal täglich wird eine begleitete Begehung angeboten. An den Wochenenden ist der Entwickler der Idee des Tiny Houses Florian Schick auch vor Ort.

    Mehr lesen...
  • Juli 2019
  • 06.07.2019
    11 – 12 Uhr
    Augusteum

    Öffentliche Führung durch die Ausstellung "Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg"

    Augusteum
    Eintritt zzgl. 3 €
    Treffpunkt Kasse Augusteum

    Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg

    27. April bis 4. August 2019

    im Augusteum

     

    Vier junge Männer brachen zwischen 1923 und 1927 aus Oldenburg und Ostfriesland nach Weimar bzw. Dessau auf, wo sie die freiheitlichen und innovativen Bauhaus-Ideen kennenlernten und auf individuelle Weise von ihnen geprägt wurden: Anhand der Lebensläufe und Werke von Hans Martin Fricke, Hermann Gautel, Karl Schwoon und Hin Bredendieck werden exemplarische Geschichten von Utopie, Anpassung, Emigration und der Nachwirkung des Bauhaus-Impulses bis in unsere Zeit erzählt.

    Mehr lesen...
  • 14.07.2019
    12 – 13 Uhr
    Augusteum

    Öffentliche Führung durch die Ausstellung "Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg"

    Augusteum
    Eintritt zzgl. 3 €
    Treffpunkt Kasse Augusteum

    Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg

    27. April bis 4. August 2019

    im Augusteum

     

    Vier junge Männer brachen zwischen 1923 und 1927 aus Oldenburg und Ostfriesland nach Weimar bzw. Dessau auf, wo sie die freiheitlichen und innovativen Bauhaus-Ideen kennenlernten und auf individuelle Weise von ihnen geprägt wurden: Anhand der Lebensläufe und Werke von Hans Martin Fricke, Hermann Gautel, Karl Schwoon und Hin Bredendieck werden exemplarische Geschichten von Utopie, Anpassung, Emigration und der Nachwirkung des Bauhaus-Impulses bis in unsere Zeit erzählt.

    Mehr lesen...
  • 21.07.2019
    11 – 12 Uhr
    Augusteum

    Öffentliche Führung durch die Ausstellung "Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg"

    Augusteum
    Eintritt zzgl. 3 €
    Treffpunkt Kasse Augusteum

    Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg

    27. April bis 4. August 2019

    im Augusteum

     

    Vier junge Männer brachen zwischen 1923 und 1927 aus Oldenburg und Ostfriesland nach Weimar bzw. Dessau auf, wo sie die freiheitlichen und innovativen Bauhaus-Ideen kennenlernten und auf individuelle Weise von ihnen geprägt wurden: Anhand der Lebensläufe und Werke von Hans Martin Fricke, Hermann Gautel, Karl Schwoon und Hin Bredendieck werden exemplarische Geschichten von Utopie, Anpassung, Emigration und der Nachwirkung des Bauhaus-Impulses bis in unsere Zeit erzählt.

    Mehr lesen...
  • 25.07.2019
    16 – 17 Uhr
    Augusteum

    Öffentliche Führung durch die Ausstellung "Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg"

    Augusteum
    Eintritt zzgl. 3 €
    Treffpunkt Kasse Augusteum

    Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg

    27. April bis 4. August 2019

    im Augusteum

     

    Vier junge Männer brachen zwischen 1923 und 1927 aus Oldenburg und Ostfriesland nach Weimar bzw. Dessau auf, wo sie die freiheitlichen und innovativen Bauhaus-Ideen kennenlernten und auf individuelle Weise von ihnen geprägt wurden: Anhand der Lebensläufe und Werke von Hans Martin Fricke, Hermann Gautel, Karl Schwoon und Hin Bredendieck werden exemplarische Geschichten von Utopie, Anpassung, Emigration und der Nachwirkung des Bauhaus-Impulses bis in unsere Zeit erzählt.

    Mehr lesen...
  • August 2019
  • 04.08.2019
    12 – 13 Uhr
    Augusteum

    Öffentliche Führung durch die Ausstellung "Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg"

    Augusteum
    Eintritt zzgl. 3 €
    Treffpunkt Kasse Augusteum

    Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg

    27. April bis 4. August 2019

    im Augusteum

     

    Vier junge Männer brachen zwischen 1923 und 1927 aus Oldenburg und Ostfriesland nach Weimar bzw. Dessau auf, wo sie die freiheitlichen und innovativen Bauhaus-Ideen kennenlernten und auf individuelle Weise von ihnen geprägt wurden: Anhand der Lebensläufe und Werke von Hans Martin Fricke, Hermann Gautel, Karl Schwoon und Hin Bredendieck werden exemplarische Geschichten von Utopie, Anpassung, Emigration und der Nachwirkung des Bauhaus-Impulses bis in unsere Zeit erzählt.

    Mehr lesen...
  • 04.08.2019
    16 – 17 Uhr
    Augusteum

    Öffentliche Führung durch die Ausstellung "Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg"

    Augusteum
    Eintritt zzgl. 3 €
    Treffpunkt Kasse Augusteum

    Zwischen Utopie und Anpassung – Das Bauhaus in Oldenburg

    27. April bis 4. August 2019

    im Augusteum

     

    Vier junge Männer brachen zwischen 1923 und 1927 aus Oldenburg und Ostfriesland nach Weimar bzw. Dessau auf, wo sie die freiheitlichen und innovativen Bauhaus-Ideen kennenlernten und auf individuelle Weise von ihnen geprägt wurden: Anhand der Lebensläufe und Werke von Hans Martin Fricke, Hermann Gautel, Karl Schwoon und Hin Bredendieck werden exemplarische Geschichten von Utopie, Anpassung, Emigration und der Nachwirkung des Bauhaus-Impulses bis in unsere Zeit erzählt.

    Mehr lesen...

Unser Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie monatlich per E-Mail über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Neuigkeiten des Landesmuseums.

Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg Ihre personenbezogenen Daten für den Erhalt des Newsletters verarbeitet. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen und die Löschung Ihrer Daten verlangen.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr

HomeǀAnfahrt

Eintrittspreise:
6 €, 4 € ermäßigt
Kinder (7 - 17 Jahre): 1,50 €
Familienkarte: 10