Zum Hauptinhalt springen

Sonderausstellung im Oldenburger Schloss

„Blues” bezeichnet eine Musikrichtung, eine Stimmung und: die Farbe Blau in all ihren Nuancen. Die Farbe Blau ist auch ein besonderes Merkmal der Arbeiten zweier zeitgenössischer Künstler des Oldenburger Landes: Katja Liebmann und Jub Mönster.

Katja Liebmann  arbeitet mit einem der ältesten fotografischen Verfahren, der „Cyanotypie”. Dazu werden kräftige Kupferdruckpapiere mit lichtempfindlichen Eisensalzen bestrichen, ein Negativ daraufgelegt und dieses in der Sonne belichtet, wobei samtig blau changierende Töne entstehen. Die Bilder vermitteln den Eindruck von Erinnerungen, mitunter scheinen auch mehrere Zeitschichten übereinander zu liegen. Eine sowohl malerische als auch grafische Anmutung ist den Werken zu eigen. So werden ganz neue Blicke auf die Wirklichkeit möglich - auf die vergängliche Natur der Zeit.

Jub Mönster nennt seine blauen Stadtlandschaften „Sehnsuchtsfotos”. Es sind stille Erinnerungen an Plätze in Paris, den Hamburger Hafen, Kneipen und Cafés und auch an seine Geburtsstadt Oldenburg. Mönster fotografiert jedoch nicht, sondern zeichnet seine Motive mit blauen Kugelschreibern. Unzählige Kugelschreiberminen sind bereits zum Einsatz gekommen und stehen für die unverkennbaren, malerisch anmutenden Blau-Zeichnungen.

Die Ausstellung im Oldenburger Schloss führt die Werke von Katja Liebmann und Jub Mönster erstmals zusammen und lädt dabei ein, die poetische Schönheit der Farbe Blau zu entdecken. Sie lässt die Besucherinnen und Besucher eintauchen in melancholische Stimmungen, versetzt sie an Sehnsuchtsorte in Paris, Berlin, London und lässt auch immer wieder vertraute Motive aus Oldenburg und der Region aufscheinen – vom Kramermarkt bis zu Landschaften der Nordsee.

“Blues” describes a style of music, a mood and: the colour blue in all its nuances. The colour blue is also a special feature of the works of two contemporary artists from the Oldenburg region: Katja Liebmann and Jub Mönster.

Katja Liebmann prefers the Cyanotype process - one of the oldest photographic processes: strong paper is coated with light-sensitive iron salts, a negative is placed on it and exposed in the sun, yielding velvety blue iridescent tones. The images convey the impression of memories; sometimes layers of time seem to lie on the image. The works have both a painterly and graphic appearance. This makes new views of reality possible and suggests the transience nature of time.

Jub Mönster calls his blue cityscapes “longing photos”. They are silent memories of places in Paris, Hamburg's harbour, pubs and cafés and also of his native city of Oldenburg. Mönster does not take photographs, however, but draws his motifs with blue ballpoint pens. Countless biros refills have already been used to create his unmistakable, painterly blue drawings.

The exhibition at Oldenburg Castle brings together the works of Katja Liebmann and Jub Mönster for the first time and invites visitors to discover the poetic beauty of the colour blue. It allows visitors to immerse themselves in melancholy moods, transports them to places of longing in Paris, Berlin and London and also repeatedly brings to light familiar motifs from Oldenburg and the region - from the Kramermarkt to landscapes of the North Sea.

 

Wird gefördert durch

Logo der Kulturstiftung Öffentliche Oldenburg
Logo der LzO meine Sparkasse

Highlights aus dem Programm

 

Walk & Talk

Ausstellungsrundgang mit Katja Liebmann
Sonntag, 21.4.2024, 11 Uhr

Ausstellungsrundgang mit Jub Mönster
Sonntag, 16.6.2024, 11 Uhr

 

Kuratorinnenführungen

Donnerstag, 25.4.2024, 17 Uhr, mit Zoe Marie Achtsoglou
Donnerstag, 16.5.2024, 17 Uhr, mit Dr. Anna Heinze
Sonntag, 9.6.2024, 11 Uhr, mit Dr. Anna Heinze
Sonntag, 7.7.2024, 11 Uhr, mit Zoe Marie Achtsoglou

 

Workshop für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene

Kuli ist cool
Sonntag, 28.4.2024, 11 bis 13.30 Uhr

Heute machen wir Blau: Cyanotypie-Workshop
Sonntag, 19.5.2024, 11 bis 13 Uhr

 

Weitere Veranstaltungen und Workshops finden Sie hier.

ENTDECKENSIE UNSERE
sammlungonline